Allgemeine Geschäftsbedingungen,
Widerrufsbelehrung und Stornobedingungen

Meas Cucina, Am Markt 9 in 58239 Schwerte, Germany

Präambel

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie Informationen zu Widerruf und Storno gliedern sich jeweils in einen grundsätzlichen Teil sowie ggf. davon abweichende oder ergänzende Regelungen für bestimmte Leistungen auf.
Entsprechende rechtliche Informationen sind notwendig, sollten aber nicht das persönliche Gespräch ersetzen. Bei Problemen lässt sich sicherlich eine für alle Beteilgten zufriedenstellende Lösung finden – nehmen Sie also ggf. Kontakt mit mir auf.
Noch eine notwendige Anmerkung: Bei Buchungen meiner Veranstaltungen über Drittanbieter / andere Plattformen bin ich für Sie als Endkunde nicht Ihre Vertragspartnerin – kann Ihnen also leider auch keine Kulanzlösung oder Umbuchungen bei Rücktritt o.ä. anbieten. Bitte setzen Sie sich in diesem Fall ausschließlich mit dem Unternehmen auseinander, bei dem Sie den Vertrag abgeschlossen haben.


Inhaltsverzeichnis

Präambel

  1. Grundsätzliche Regelungen
    1.1. Haftung und Schadensregulierung
  2. Widerrufsbelehrung
  3. Offene Veranstaltungen und Leistungen
    3.1.  Buchung und Rechnungslegung
    3.2.  Zahlungen und Fristen | Folgen des Zahlungsversäumnisses
    3.3.  Kurzfristige Änderungen der Leistung
    3.4.  Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl | Vorgehen im Krankheitsfall etc.
    3.5.  Absagen und Stornierungen
  4. Geschlossene Veranstaltungen und ähnliche Leistungen
    4.1.  Angebotserstellung, Auftragsannahme und -Bestätigung
            Zahlungen und Fristen | Folgen des Zahlungsversäumnisses
    4.2.  Kurzfristige Änderungen der Leistung
    4.3.  Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl | Vorgehen im Krankheitsfall etc.
    4.4.  Gastraum Vermietung
    4.5. Absagen und Stornierungen für Veranstaltungen / Anmietungen
           zwischen dem 1. Februar und 31. Oktober
    4.6. Absagen und Stornierungen für Veranstaltungen / Anmietungen
           zwischen dem 1. November und 31. Januar
  5. Ernährungsberatung und -Therapie

  1. Grundsätzliche Regelungen
    1. Haftung und Schadensregulierung
      Die Teilnahme an Veranstaltungen aller Art erfolgt auf eigene Gefahr. Beschädigungen an Räumlichkeiten und Inventar durch KursteilnehmInnen werden dem Verursacher zum Reparatur- bzw. Wiederbeschaffungspreis in Rechnung gestellt. Für materielle Beschädigung, Unfälle, Garderobe, Diebstähle etc. wird keine Haftung übernommen.
      Für im Vorfeld nicht ausdrücklich angegebene Allergien und Unverträglichkeiten wird keinerlei Haftung übernommen.
  2. Widerrufsbelehrung
    Wenn nicht anders vereinbart (Ausnahmen entnehmen Sie bitte den Einzelheiten zu den verschiedenen Leistungsgruppen; s.u.) gilt:

    1. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief oder per E-Mail) oder – wenn Ihnen Waren vor Fristablauf überlassen worden sind – durch Rücksendung der Waren widerrufen (Retourenantrag).
    2. Die Frist beginnt mit dem Vertragsabschluss, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist per E-Mail oder schriftlich zu richten an: Meas Cucina, Am Markt 9, 58239 Schwerte.
    3. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück gewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.
    4. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache; für mich mit deren Empfang.
    5. Wichtig: In bestimmten Fällen schließt der Gesetzgeber ein Widerspruchsrecht aus (§ 312d Absatz 4 Ziffern 1 bis 4 BGB): „Das Widerrufsrecht besteht, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nicht bei Fernabsatzverträgen, zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde“.
      Damit sind Kochveranstaltungen nach aktueller Rechtsprechung vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Die jeweiligen Stornoregelungen entnehmen Sie bitte den folgenden Leistungsgruppen.
  3. Offene Veranstaltungen und Leistungen
    Dies sind i.d.R. frei über mein Shopsystem angebotene und buchbare Kochevents, Kurse, Workshops, Veranstaltungen, Gutscheine etc..

    1. Buchung und Rechnungslegung
      Entsprechende Veranstaltungen, Leistungen und dafür einsetzbare Gutscheine können verbindlich sowohl online über mein Shopsystem als auch persönlich in Meas Cucina gebucht werden. Bei online Buchungen erhalten Sie automatisch per E-Mail eine Rechnung zugesandt. Bei vereinbarter Barzahlung sprechen Sie mich bitte bei Bezahlung vor Ort bitte auf Ihre Rechnung an.
    2. Zahlungen und Fristen | Folgen des Zahlungsversäumnisses
      Alle Buchungen und Bestellungen sind (wenn nicht ausdrücklich anders ausgewiesen) vollständig und ohne Abzüge innerhalb von 7 Tagen per Überweisung (es gilt das Datum des Zahlungseinganges) oder in Bar vor Ort zu begleichen.
      Liegt ein Veranstaltungsdatum innerhalb dieser Zahlungsfrist, sind Überweisungen davon abweichend bis spätestens einen Tag vor dem Termin der Veranstaltung vorzunehmen; alternativ kann in diesem Fall nach Absprache auch eine Barzahlung bei der Veranstaltung vorgenommen werden.
      Alle Leistungen werden erst nach (fristgerechtem) Zahlungseingang bereitgestellt; Gutscheine werden erst nach Zahlungseingang verschickt bzw. zur Abholung bereitgestellt.
      Sollten Sie – warum auch immer – Schwierigkeiten mit der Einhaltung von Zahlungsfristen haben sprechen Sie mich bitte an. Erfolgt ohne weitere einvernehmliche Absprache mit mir kein fristgerechter Zahlungseingang verfällt Ihre Buchung bzw. Bestellung ersatzlos (s.u.).
    3. Kurzfristige Änderungen der Leistung
      Ich behalte mir kurzfristige Änderungen sowohl in der Veranstaltungsleitung (z.B. durch Krankheit) als auch der Menü Zutaten bei Kochevents vor.
      Ich bemühe mich um eine hohe Qualität der verwendeten Lebensmittel. Um diesen Standard zu halten, muss ich bei Lieferengpässen ggf. auf gleichwertige Produkte ausweichen und daher kurzfristig Änderungen in der Menüplanung vornehmen. Diese Änderungen stellen keine Qualitätsreduktion der Leistung dar und berechtigen nicht, vom Kurs zurückzutreten oder die Kursgebühr zu mindern.
    4. Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl | Vorgehen im Krankheitsfall etc.
      Bei der Leistungsbeschreibung von Kochevents, Workshops etc. finden Sie i.d.R. eine Mindestteilnehmerzahl ausgewiesen (meistens mindestens 8 Personen). Ich behalte mir grundsätzlich vor, eine Veranstaltung wegen Unterschreitung der Mindesteilnehmerzahl abzusagen.
      Ebenso kann es natürlich vorkommen, dass ich Veranstaltungen wg. eigener Erkrankung o.ä. kurzfristig absagen muss. Deshalb bitte ich darum, mir in Ihrem eigenen Interesse nicht nur Ihre E-Mail sondern auch Ihre Telefonnummer anzugeben. Die Teilnahmegebühr wird Ihnen dann auf einem von Ihnen gewünschtem Wege erstattet oder für einen Ersatztermin gutgeschrieben. Ich bemühe mich in jedem Fall darum, Ihnen zeitnah einen Ersatztermin zu stellen und nachzubessern.
    5. Absagen und Stornierungen
      Buchungen und Bestellungen aller Art und Form ( persönlich oder online ) sind verbindlich. Erfolgt daher innerhalb von 7 Tagen kein fristgerechter Zahlungseingang verfällt Ihre Buchung bzw. Bestellung ersatzlos.
      Für die Buchung von Veranstaltungen gelten darüber hinaus nach – sofern kein fristgerechter Widerruf erfolgte (s.o.) – folgende Absage- und Storno-Regelungen (Erstattungsbeträge werden Ihnen entsprechend Ihrer Zahlungsweise bei der Buchung zurück überwiesen oder bar ausgezahlt):
      Bei Absagen bis zu 21 Tage vor dem Veranstaltungsterminbuche ich Sie gerne ohne weitere Kosten auf eine andere freie Veranstaltung / freien Termin um oder erstatte Ihnen Ihre bereits gezahlte Teilnahmegebühr ohne jede Abzüge. Alternativ können Sie mir natürlich auch ErsatzteilnehmerInnen benennen.
      Bei Absagen ab 21 Tagen bis zu 8 Tagen vor dem Veranstaltungstermin erhebe ich eine Stornogebühr von Höhe von 50% des Rechnungsbetrages. Buchen Sie alternativ eine andere Veranstaltung, erhebe ich eine Bearbeitungsgebühr von 30% des ursprünglichen Rechnungsbetrages. Benennen Sie mir ErsatzteilnehmerInnen entfällt jegliche Bearbeitungsgebühr.
      Bei Absagen ab 6 Tagen vor dem Veranstaltungstermin oder Nichterscheinen erhebe ich eine Stornogebühr von 100% der Teilnahme/Veranstaltungsgebühr. Benennen Sie mir rechtzeitig ErsatzteilnehmerInnen entfällt die Stornogebühr natürlich.
      ErsatzteilnehmerInnen sind namentlich mit Kontaktangaben zu benennen und treten die Vertragsnachfolge vollumfänglich an.
  1. Geschlossene Veranstaltungen und ähnliche Leistungen
    Dies sind i.d.R. private Kochevents und Veranstaltungen (private Feiern, Teamevents, Food Development, Gastraumvermietung usw.) mit individuellen Verträgen nach Angebot.

    1. Angebotserstellung, Auftragsannahme und -Bestätigung
      Zahlungen und Fristen Folgen des Zahlungsversäumnisses

      Nach persönlicher Absprache erhalten Sie ein individuelles, wenn nicht anders ausgewiesen für 7 Tage freibleibendes Angebot zugesandt. Nehmen Sie dieses Angebot innerhalb der Frist nicht an, verfällt es (inkl. ggf. reservierter Termine) ohne weitere Nachricht ersatzlos.
      Bei Annahme des Angebotes erhalten Sie eine Auftragsbestätigung sowie – wenn nicht anders abgesprochen – eine erste Rechnung zur Anzahlung mit Zahlungsziel von 7 Tagen. Erst mit fristgerechtem Zahlungseingang kommt zwischen uns ein verbindlicher Vertrag zustande. Die Schlussrechnung erhalten Sie – wenn nicht anders ausgewiesen – in der Regel mit einem Zahlungsziel von 14 Tagen (Zahlungseingang).

      Erteilte und angenommene Aufträge sind vor der Leistungserbringung ohne Abzüge vollständig zu bezahlen. Ist dies nicht der Fall behalte ich mir vor, die Leistung nicht zu erbringen und eine Stornogebühr in Höhe von 100% in Rechnung zu stellen
    2. Kurzfristige Änderungen der Leistung
      Ich behalte mir kurzfristige Änderungen sowohl in der Veranstaltungsleitung (z.B. durch Krankheit) als auch der Menü Zutatenbei Kochevents vor. Ich bemühe mich um eine hohe Qualität der verwendeten Lebensmittel. Um diesen Standard zu halten, muss ich bei Lieferengpässen ggf. auf gleichwertige Produkte ausweichen und daher kurzfristig Änderungen in der Menüplanung vornehmen. Diese Änderungen berechtigen nicht, einseitig vom Vertrag zurückzutreten oder den Rechnungsbetrag zu mindern.
    3. Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl / Vorgehen im Krankheitsfall
      Sollte in dem von Ihnen verbindlich akzeptierten Angebot (damit Vertrag) eine preisliche Bindung an eine mindestens teilnehmende Personenzahl enthalten sein, ist auch bei späterer Unterschreitung dieser Personenzahl ohne weitere Absprache zwischen uns die vereinbarte Rechnungssumme vollständig zu entrichten.
      Ebenso kann es natürlich vorkommen, dass ich Veranstaltungen wg. eigener Erkrankung o.ä. kurzfristig absagen muss. In diesem Falle erstatte ich Ihnen die bereits geleisteten Zahlungen entweder vollständig und zeitnah zurück. Alternativ bemühen wir uns um einen Ersatztermin / Nachbesserung nach Absprache.
    4. Gastraum Vermietungen
      Sie können unsere Räumlichkeiten und Einrichtung für Ihre eigene Veranstaltung anmieten und dazu ein Angebot anfordern (siehe Angebotserstellung, Auftragsannahme und Auftragsbestätigung). Vereinbaren wir eine Kaution ist diese zu hinterlegen und wird Ihnen nach Abnahme der Räume und des Inventares  sofort zurückerstattet. Im Schadensfall erlauben wir uns, Ihnen potentielle Schäden zum Wiederbeschaffungswert in Abzug bzw. Rechnung zu stellen bzw. mit der Kaution zu verrechnen.
      Beachten Sie bitte unsere Hausordnung und nehmen Sie Rücksicht auf Nachbarn. Ohne weitere Absprache sind Veranstaltungen so zu beenden, dass die Räumlichkeiten ab 22:00 Uhr übergeben werden können.
    5. Absagen und Stornierungen für Veranstaltungen / Anmietungen
      im Zeitraum zwischen dem 1. Februar und dem 31. Oktober

      Bei Absagen bis zu 30 Tage vor dem Veranstaltungsterminbuche ich Sie gerne ohne weitere Kosten auf einen anderen freien Termin um oder erstatte Ihnen ggf. bereits geleistete Anzahlungen vollumfänglich.
      Bei Absagen ab 30 Tagen bis zu 14 Tagen vor Veranstaltungstermin erhebe ich eine Stornogebühr von Höhe von 50% des Rechnungsbetrages. Können wir uns auf einen alternativen Ausweichtermin verständigen erheben ich eine Bearbeitungsgebühr von 30% des ursprünglichen Rechnungsbetrages.
      Bei Absagen ab 13 Tagen vor dem Veranstaltungstermin oder Nichterscheinen erhebe ich eine Stornogebühr von 100% der Teilnahme/Veranstaltungsgebühr.
    6. Absagen und Stornierungen für Veranstaltungen / Anmietungen
      im Zeitraum zwischen zwischen dem 1. November und dem 31. Januar
      Bei Absagen bis zu 45 Tage vor dem Veranstaltungstermin buche ich Sie gerne ohne weitere Kosten auf einen anderen freien Termin um oder erstatte Ihnen ggf. bereits geleistete Anzahlungen vollumfänglich.
      Bei Absagen ab 45 Tagen bis zu 21 Tagen vor Veranstaltungstermin erhebe ich eine Stornogebühr von Höhe von 50% des Rechnungsbetrages. Können wir uns auf einen alternativen Ausweichtermin verständigen erheben ich eine Bearbeitungsgebühr von 30% des ursprünglichen Rechnungsbetrages.
      Bei Absagen ab 20 Tagen vor dem Veranstaltungstermin oder Nichterscheinen erhebe ich eine Stornogebühr von 100% der Teilnahme/Veranstaltungsgebühr. 
  2.  Ernährungsberatung und -Therapie
    Leistungen aus Ernährungsberatung und -Therapie sind unabhängig von potentiellen anteiligen Erstattungen der Krankenkasse an PatientInnen zum in der Rechnung benannten Zahlungsziel vollständig und ohne Anzüge zu begleichen.
X